Das Elektroauto – DIE Kampfansage an maßlose Spritpreise?

In der Geschichte rollte das allererste Elektroauto der Welt bereits im Jahre 1882 über die Straßen. Werner Siemens führte mit seinem Prototypen, namens Elektromote, erste Versuche durch. Dieser elektrisch betriebene Kutschenwagen ging in die Geschichte als erster Oberleitungsbus der Welt ein.
Etwa sechs Jahre später produzierte A. Flocken, eine Maschinenfabrik aus Coburg, das erste Elektroauto in Deutschland. Ferner wird vermutet, dass dieses elektrisch betriebene Fahrzeug auch weltweit das erste Elektroauto war. Die Menschen kamen also schon sehr früh auf die Idee, Elektrizität auch in einem Fahrzeug zu nutzen.
Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei einem Elektroauto um ein Fahrzeug, welches von elektrischer Energie angetrieben wird. Die Meinungen über diese Art des Antriebs gehen weit auseinander, daher folgt eine Auflistung der Vor- und Nachteile des Elektroantriebs.

Vorteile:

Die Preise für eine Elektrobetankung liegen derzeit bei 1,50 Euro für eine 100 Kilometerfahrt. Auch die Kosten an Versicherung und Steuern halten sich stark in Grenzen. Sie bezahlen zwischen 10 und 30 Euro im Jahr an Steuern und müssen ungefähr 100 Euro pro Jahr an Versicherungskosten einplanen.
Die Geräuscharmut ist ebenfalls bei den Vorteilen zu erwähnen, denn ein E-Auto bewegt sich fast lautlos über die Straßen. Dazu gesellt sich eine immense Umweltfreundlichkeit, da der Ausstoß von Abgasen bei einem E- Auto nicht stattfindet. Daumen hoch in Zeiten des Klimawandels!

Nachteile:

Auch wenn die Fixkosten für ein E- Auto relativ überschaubar bleiben, sind die Anschaffungskosten sehr hoch. Im Durchschnitt kostet ein solches Fahrzeug um die 15.000 Euro. Für ein Auto, was kaum schneller als 60 km/h fährt, ist das eine Menge Geld.
Ein Punkt, der ständig kritisiert wird, ist die lange Ladezeit der Batterien. In den meisten Fällen kann solch eine Aufladung gut und gerne zehn Stunden dauern. Dazu kommt eine sehr geringe Lebensdauer der Batterien, die fünf Jahre selten übersteigt.
Ist der Akku erst einmal aufgeladen, erreicht das E- Auto eine Reichweite von maximal 300 Kilometern. Danach muss das Fahrzeug wieder aufgeladen werden.
Wie Sie sicherlich festgestellt haben, sind Vor- und Nachteile sehr ausgewogen. Zu einem Kauf kann geraten werden, wenn Sie vorwiegend Kurzstrecken fahren, vor allem in der Stadt. Der hohe Anschaffungspreis rentiert sich nach einigen Jahren, wenn Sie durch das Tanken von Strom, im Vergleich zu Diesel und Benzin, sehr viel Geld gespart haben. Es ist häufig so, dass man erst einmal viel zahlen muss, damit es sich später rentieren kann.

Batteriewechsel vs. Stromtanken

Ist das E- Auto erst einmal leergefahren, müssen die Batterien wieder aufgeladen werden. Das können Sie zu Hause tun oder an sogenannten Stromtankstellen.
Mittlerweile bietet sich jedoch die Möglichkeit die leeren Batterien gegen volle Akkumulatoren zu tauschen. In China haben sich Batteriewechselstationen auf diese Dienstleistung spezialisiert. Leider bisher NUR in China. Doch sollte sich diese Art der Kraftstoffnutzung als rentabel erweisen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich in Deutschland solche Wechselstationen etablieren.
Selbstverständlich gibt es Vor- und Nachteile beim Wechseln der leeren Batterien. Zum Beispiel wird für jeden Wechsel eine Hebebühne benötigt. Es können auch nur die Akkus der leichteren Fahrzeuge getauscht werden, die anderen sind zu schwer für die Bühne. Die Batterien müssen so am Fahrzeug montiert werden, dass ein einfacher Austausch leicht vonstatten gehen kann. Das bringt mit sich, dass die Akkus Wind und Wetter ausgesetzt sind und zudem nicht ausreichend gekühlt werden können.

Es bleibt abzuwarten, ob sich Deutschland für die Einführung solcher Wechselstationen entscheiden, oder ob die Entwicklung der Stromtankstellen weiter vorangetrieben wird. Man munkelt, dass ein deutscher Stromanbieter eine Tankstelle bauen will, welche eine Betankung in nur 30 Minuten ermöglichen soll!

Hersteller mit Nullemissionsfahrzeugen:

Aktuelle Beiträge

  • Fahrzeuggestaltung mit Tönungsfolie
  • Werkstätten in der Nähe
  • Günstige Alufelgen für den Sommer
  • Das Verkaufen von Fahrzeugen auf der Schweizer Plattform für Gebraucht- und Neuwagen autoricardo.ch
  • Wo man seine Autoersatzteile kaufen sollte
  • geschrieben von

    Autos sind meine Welt

    One Response to "Das Elektroauto – DIE Kampfansage an maßlose Spritpreise?"

    1. Vier Autofreie Sonntage im Jahr 1973: Die erste Ölkrise sagt:

      [...] von Sonne und Wind sinnvoll nutzen konnten. Die Ölkrise legte den Grundstein für die Suche nach alternativen Umwelttechnologien. Seither werden die Möglichkeiten Energie zu sparen maßgeblich verbessert und [...]

      Antworten

    Leave a Reply

    Want to join the discussion?
    Feel free to contribute!

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>